DIY Sojawachs Duftkerzen einfach selbst gemacht


Nicole BerthText / Fotos

Kaum etwas verleiht einem Raum mehr Gemütlichkeit als das warme Licht brennender Kerzen. Ich bin ein riesiger Fan davon und mache meine Kerzen schon seit Jahren aus Sojawachs selbst. Inzwischen experimentiere ich am liebsten mit ätherischen Ölen, Gewürzen oder getrockneten Blüten. Meine Sojawachs Duftkerzen begleiten mich auch oft auf Reisen, denn neben den großen Varianten, gieße ich auch immer zwei oder drei kleinere Reisekerzen, die dann perfekt in den Koffer passen oder im Campervan ihren Platz finden.

Basics: DIY Duftkerzen aus Sojawachs

Kerzen aus dem Supermarkt vs. DIY Kerzen

Im Grunde habe ich schon vor Jahren aufgehört, kommerzielle Kerzen aus dem Supermarkt zu kaufen, da ich weiß, wie viele Chemikalien und Giftstoffe die meisten von ihnen enthalten. Ich finde es unglaublich, wieviele Stoffe Allergien oder Kopfschmerzen auslösen, die in Haushaltskerzen standardmäßig enthalten sind. Das ist ein weiterer Pluspunkt für die selbst gemachten Exemplare, denn hier weiß ich genau was drin steckt. Zudem kann ich mit ätherischen Ölen sogar noch eine bestimmte aromatherapeutische Wirkung erzielen.

Sojawachs statt Bienenwachs

Vielleicht fragt ihr euch nun, warum ich Sojawachs anstatt Bienenwachs verwende? Im Grunde spricht nichts gegen ein gutes Bio-Bienenwachs, doch wenn es eine nachhaltige vegane Wachsalternative (Bienenwachs ist wie der name bereits erahnen lässt, nicht vegan) gibt, dann ist diese für mich die erste Wahl. Sojawachs könnt ihr einfach kiloweise im Onlinehandel bestellen oder im Bastelgeschäft kaufen.

Nice to know: DIY Sojawachs Duftkerzen

Wieviel Sojawachs brauche ich?

Sobald die kalte Jahreszeit beginnt, gieße ich normalerweise eine große Portion Sojaduftkerzen, die dann das ganzes Jahr lang halten. Die Basis dafür ist ein 1 kg Beutel mit Bio-Sojawachsstreifen, die bereits vorgeraspelt sind und sich damit einfacher und schneller schmelzen lassen. 1 kg Sojawachs genügt um ca. 10 bis 12 Kerzen herzustellen – je nach Größe.

Welche Kerzenbehälter eignen sich am besten?

Im Sinne der Nachhaltigkeit recycle ich für meine Kerzen hübsche Marmeladengläser (die ich über das Jahr sammle) mit neutralen oder farbigen Deckeln. Auch alte Vintage Keks- oder Teedosen eignen sich prima. Haltet auf dem nächsten Flohmarkt Ausschau danach. Kerzen mit Deckeln sind super, da sie sich toll für Geschenke eignen oder man sie auf Reisen mitnehmen kann. Wenn ihr alte Dosen verwendet, wascht sie vor Gebrauch richtig gut aus oder gebt sie in die Spülmaschine.

Wie viele Dochte sind notwendig?

Je nach Durchmessers der Dosen und Gläser, welches ihr verwendet, lohnt es sich mehr als nur einen Docht zu verwenden, damit die Kerze gleichmäßig abbrennt. Ich empfehle einen Docht für alle Gläser mit einer Breite von bis zu 10 cm, für größere Behälter verwendet zwei oder sogar drei Dochte.

Customize your candle

Ich spiele gerne mit Düften, ätherischen Ölen, getrockneten Blumen, Gewürzen und natürlichen Farbstoffen. Ich habe bereits Zimtkerzen, Kaffeekerzen, alle Arten von Blumenkerzen oder Kerzen, die nach Tannenzapfen duften, hergestellt. In diesem Jahr habe ich mich für die klassischen Lavendelkerzen und Tannenwaldkerzen mit Zirbelkieferduft entschieden.

Wichtige Anmerkung: Wenn ihr getrocknete Blüten oder Kräuter für die Kerzen verwendet, seid sparsam damit! Sie können unter Umständen eine große Flamme erzeugen. Daher empfehle ich nur kleine Trockenblumen oder nur die Blüten und generell nicht zu viel davon zu verwenden.

How to: DIY Sojawachs Duftkerzen

Ihr benötigt:

  • 1 kg Bio-Sojawachs
  • 10 Tropfen ätherisches Öl pro Kerze (Lavendel und Zirbelkiefer)
  • 1 handvoll getrockneter Rosmarin
  • 1 handvoll getrocknete Lavendelblüten
  • 10 kleine Gläser (ich habe alte Marmeladengläser recycelt)
  • 10 kleine Dochte

How to:

  1. Die Sojawachsstreifen in ein Glas einfüllen. Im besten Fall ein sehr hohes Glas, welches ihr danach nicht mehr benötigt, da man die Wachsreste schwer wieder herausbekommt. Das Glas in einen Topf mit Wasser stellen, welches Ihr langsam erhitzt, damit das Wachs nach und nach schmilzt.
  2. Bereitet nun eure Kerzengläser vor. Klebt den Docht mit einem Stück Klebeband, Heißleim oder einem Tropfen Wachs von einer anderen Kerze am Boden des Glases fest. Auf diese Weise bewegt er sich nicht, wenn ihr das heiße Wachs einfüllt.
  3. Wenn das Wachs vollständig geschmolzen ist (man sieht es, wenn das flüssige Wachs durchsichtig ist), gebt das ätherische Öl hinzu. Je nach Duftstärke empfehle ich bis zu 10 Tropfen.
  4. Gießt das Wachs vorsichtig in die Kerzengläser. Streut dann noch ein paar Lavendelblüten oder Rosmarinzweige mit ein.
  5. Lasst die Kerzen mindestens 30 Minuten lang stehen, bis das Wachs vollständig ausgehärtet ist. Ihr könnt den Prozess beschleunigen, indem ihr die Kerzen an einen kühlen Ort stellt.
  6. Zum Schluss, schneidet den Docht vorsichtig zurecht und verseht eure neue Kerze mit einem hübschen Etikett!

Viel Freude beim Verschenken oder selbst genießen! Wie gestaltet ihr eure Sojawachs Duftkerzen – schreibt es uns in die Kommentare oder zeigt es uns in den Instagram Stories!

Vergesst nicht uns zu taggen @thefemaleexplorer für einen Repost!

Über die Autor:in

Nicole Berth

Wenn Nic nicht gerade mit dem Van durch die Welt tingelt, tobt sie sich in der Küche mit gesunden Rezepten für ihren veganen Foodblog aus. Von Berufswegen her ist Nic ein alter Marketinghase und hat sich mit The Female Explorer nun auch beruflich ganz ihrer Reiseleidenschaft gewidmet.

Kommentare


  1. Ein toller Beitrag zu diesem Thema, ich finde es grundsätzlich auch sinnvoll zu erwähnen, dass es nicht nur Sojawachs als Alternative gibt, sondern eben auch Rapswachs. Bienenwachs ist ebenfalls ein toller Rohstoff, allerdings nicht wenn die Kerze vegan sein soll. Gerne mehr davon!

  2. Wo bekomme ich Lavendelduft oder Rosenduft Für die Kerzen,wo kann Paravin Wachs herbekommen.

    Inge Jäger
    1. Liebe Inge, wir verwenden am liebsten die ätherischen Öle von Primavera in Bioqualität. Hier gibt es alle erdenklichen Duftrichtungen oder Duftmischungen. Wir nutzen außerdem Sojawachs, das bekommst du online oder in Bastelläden. Viel Spass beim Nachmachen!

  3. Hi, habe ich das richtig gelesen 10 Tropfen ätherisches Öl pro Kerze? bei 10 Kerzen also 100? Machst du das dann in jedes Kerzenglas extra? und rührst dort drin um? Danke und Grüsse

    1. Hi Eva, ja genau 10 Tropfen pro Kerze sind ideal. Dann duftet die Kerze auf jeden Fall sehr intensiv, du kannst aber auch weniger nehmen wenn du es weniger intensiv magst. Die Tropfen geben wir dann in das Kerzenglas, meist hilft auch ein wenig Schwenken dann verteilt sich alles gut. Umrühren muss man eigentlich nicht!

  4. Hi, schöne Idee. Eine Frage, woher hast du diese Etiketten?

  5. Woher habt ihr diese tollen Etiketten?

    1. Hi Laura, die haben wir mit dem Dymo erstellt. Liebe Grüße, Nic

  6. Thanks for thr great article!

Wilder
Warenkorb
Shopping cart0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
0
nach oben